Mittwoch, 18.01.2017

Tagesbericht von Adela:

Heute haben wir alle anderen Kurse auf den blauen Pisten getroffen. Die Anfänger waren sicher auf den Skiern und sind kaum noch gestürzt. Das ist ein sehr großer Fortschritt.

Mein Kurs hat heute mal ein paar Pisten aus dem anderen Gebiet ausgetestet.

In dem Tiefschnee, den wir gefahren sind, sind wir eine der ersten Spuren gefahren. Ich finde, es gibt kaum ein schöneres Gefühl auf den Skiern, als das Tiefschnee fahren. Immer wieder aufs Neue fühlt es sich so an, als würde man auf Wolken schweben. Und wenn man dann auch noch die erste Spur fährt…

Den Grund, weshalb dort nur so wenige Spuren waren, haben wir schnell bemerkt: Nach ein paar Metern versperrte uns ein Stacheldrahtzaun den Weg. Pech. Aber er ist so tief im Tiefschnee versunken, dass es ein Leichtes war, rüber zu klettern.

Das sorgte natürlich für guten Erzählstoff auf der Hütte bei dem wohlverdienten Mittagessen.

Bei der Talabfahrt am Nachmittag ist die Hälfte der Kinder schon mitgefahren. Hut ab für die Skilehrer und Mitschüler!

Donnerstag